Sie sind hier: Engagement / Aktiver Dienst (Bereitschaften) / Medizinische Task Force

Ansprechpartner

DRK Kreisverband

Kaiserslautern-

Land e. V.

Am Feuerwehrturm 6

66849 Landstuhl 

Einheitsführer

Markus Grünewald

E-Mail: 

mtf@kv-kl-land.drk.de

 

 

Medizinische Task Force (MTF)

In den ersten Jahren nach der Jahrtausendwende, wurde, bedingt durch mehrere Internationale Ereignisse, der Bereich Zivil- und Katastrophenschutz seitens des Bundes wieder mehr in den Mittelpunkt der Daseins Fürsorge gerückt.

Die Aufgabe der Medizinischen Task Force auf Bundesebene teilt sich in einen primären und einen sekundären Bereich.

Primäre Aufgaben der Medizinischen Task Force:

  • Dekontamination Verletzter

–  durch den Aufbau und Betrieb einer Verletztendekontaminationsstelle
–  Aufbau und Betrieb einer Patientenablage im „Schwarzbereich“

  • Versorgung von Verletzten, Erkrankten und Betroffenen durch den Aufbau und Betrieb eines Behandlungsplatzes
  • Patiententransport 

Sekundäre Aufgaben der Medizinischen Task Force sind:

Aufbauen und Betreiben von

  • Patientenablage/n
  • Unfallhilfsstelle/n
  • einer Sichtungsstelle vor einem Krankenhaus
  • einer Verletztendekontaminationstelle vor einemKrankenhaus
  • die Möglichkeit weiterer Behandlung bei verzögerter oder kurzfristig fehlender Transportmöglichkeit von Verletzten/akut Erkrankten in ein Krankenhaus 

Entstehung und Hintergrund der MTF

Dem DRK Kreisverband Kaiserslautern-Land e.V. und der Kreisverwaltung des Landkreises Kaiserslautern wurde im Oktober 2012 ein Gerätewagen Sanitätsdienst (GW San) übergeben. Der GW San „Bund“ ist einer von 7 Gerätewagen Sanität, der Bestandteil der MTF 40 RLP Süd ist.

Beginnend unter der Führung von Manuel Seyfert, begannen der erste Aufbau und die ersten Gehversuche im Bereich Bundeszivilschutz MTF. Im Jahr 2014 übernahm Lehrrettungsassistent und Zugführer Thomas Heinrich gemeinsam mit dem Katastrophenschutzbeauftragten Christian Hartmann und Herrn Markus Grünewald die örtliche Einheit. Gemeinschaftlich begannen beide mit dem weiteren personellen als auch ausstattungstechnischen Ausbau der Einheit im Kreis Kaiserslautern. In Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung wurde aus der MTF 40 Komponente im Landkreis Kaiserslautern der Anfang einer stark aufgestellten Einheit im sanitäts- und gefahrstofftechnischen Bereich. 

Zusätzlich betätigen sich die Kollegen der Medizinischen Task Force neben der Ausbildung und Übung für den Bundeseinsatz, noch mit der Thematik Verletzter jedoch auch dekontaminationspflichtiger Personen bei Gefahrstoffeinsätzen. Hierbei besteht selbstverständlich eine sehr enge Zusammenarbeit mit dem Gefahrstoffzug des Landkreises. 

Des Weiteren steht die MTF Komponente auch als Ergänzung mit Man-Power und Material für normale medizinische Einsätze nach „Landesgesetz über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz“ zur Verfügung.   

Die Gesamtstärke der Einheit beläuft sich derzeit auf insgesamt 16 Personen, davon:

  • 4 Ärzte
  • 2 Lehrrettungsassistenten
  • 2 Rettungsassistenten
  • 1 Rettungsassistentin im Praktikum
  • 3 Rettungssanitäter
  • 2 Rettungshelfer (Derzeit in Ausbildung zum Rettungssanitäter)
  • 2 Sanitätshelfer (Derzeit in Ausbildung zum Rettungssanitäter) 

Zusätzlich zu ihrer medizinisch-fachlichen Ausbildung durchlaufen die Helfer und Helferinnen noch weitere Ausbildungen um das notwendige Know How im Bereich Katastrophen- und Zivilschutz zu erwerben.

Dies umfasst z.B. die vollständige Helfergrundausbildung, welche die folgenden Module beinhaltet: 

  • Rot Kreuz Einführungsseminar
  • Sprechfunkausbildung Digital und Analog
  • Helfergrundausbildung Modul Betreuung
  • Helfergrundausbildung Modul Technik und Arbeitssicherheit
  • Helfergrundausbildung Modul Einsatz 

Zusätzlich hierzu: 

  • Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger gemäß FwDV 7 (Feuerwehrdienstvorschrift)
  • Unterweisung im Bereich Gefahrstoffe und Dekontamination
  • Unterweisung im Umgang mit leichten Chemikalienschutzanzügen
  • Psychosoziale Notfallversorgung
  • Umgang mit Belastenden Einätzen
  • Psychische Erste Hilfe
  • Ausbildung zum Rettungssanitäter
  • Diverse medizinisch-fachliche Weiterbildungen
  • Weiterbildungen im Bereich Führung und Leitung

zum Seitenanfang

Organisatorisches

Die MTF Komponente trifft sich zu ihren Dienstabenden einmal monatlich, in der Regel am ersten Donnerstag im Monat. Des weiteren jeweils am dritten Donnerstag im Monat zu einer Einweisungs- und Bewegungsfahrt. Außerdem wird jeweils einmal im Quartal an einem Samstag eine mehrstündige Ausbildungs- und Übungseinheit durchgeführt. Bei der MTF wird außerdienstliche Kameradschaft groß geschrieben. Natürlich engagieren sich die Mitglieder der Einheit auch überregional bei größeren Sanitätsdiensten und helfen bei Bedarf im Bereich der Abteilung Ausbildung und den Bereitschaften gerne mit Fachpersonal aus. 

PDF_BBK